Das InnovationsCentrum Osnabrück ist das neue Technologie- und Gründerzentrum der Region Osnabrück. Das ICO befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Campus Westerberg der Hochschule und Universität Osnabrück und bietet Raum für innovative und technologieorientierte Unternehmen und Start-ups!

Das Bauchgefühl stimmte auf der Prototypenparty im ICO

feelspace

Die Publikumslieblinge der Prototypenparty: Susan und Julia Wache von der feelSpace GmbH. Foto: ICO GmbH

 
Am 26.05.16 fand im InnovationsCentrum Osnabrück bereits zum zweiten Mal eine Prototypenparty statt.

"Was war das Verrückteste was Sie je getan haben?", fragte die Moderatorin Dörte Roloff zur Eröffnung der Veranstaltung und forderte die sieben Entwickler (Prototyper) und ca. 50 Besucher (Feedbacker) auf, sich bunt zu mischen und gegenseitig ihre Erlebnisse zu schildern. Durch Handzeichen wurde weiterhin ermittelt, wie sich die Gästesschar zusammensetzte: Start-ups, Studenten, Unternehmensberater, Designer, Alltagsexperten - eine Vielfalt an Teilnehmern war gekommen. Nachdem das erste Eis gebrochen war, hatten die Prototyper Zeit, sich dem Publikum in 3 Minuten vorzustellen und Ihre Erwartungen an die Feedbacker zu äußern. Anschließend wurden die Prototypen getestet sowie Realisierungstipps und konstruktives Feedback gegeben.

Folgende Prototypen wurden vorgestellt:

1.) Wearable Air Mentor: ein Messgerät für den Arbeitsschutz, das die Raumluftqualität überwacht.

2.) Cocktail-Fiets: eine mobile Cocktail-Bar auf einem Lastenrad. www.cocktail-fiets.de

3.) SonicView: ein Armband welches Informationen über Inhaltsstoffe liefert. www.sonicview.de

4.) Forestage: die Software ermöglicht es 3D Modelle von allen gängigen Programmen mittels Virtual Reality Headsets begehbar und erlebbar zu machen. www.forestage.de

5.) Maiporter: ein Fahrradanhänger der Premiumklasse. www.maiporter.de

6.) feelSpace: ein Navigationsgürtel, der per Vibration die Richtung zeigt. www.feelspace.de

7.) PEAT UG: mit der App „Plantix“ lässt sich automatisch, auf Basis eines Fotos von einem Pflanzenblatt, ermitteln welche Krankheit oder welchen Mangel die Pflanze hat. www.plantix.net

Der Prototyp des Abends
Zum Schluss stimmten die Feedbacker für ihre Favoriten und kürten das Projekt der feelSpace GmbH zum „Prototyp des Abends“.  Die junge Firma präsentierte einen, aus dem Forschungsprojekt der Universität Osnabrück heraus entstandenen,  Navigationsgürtel. Im Zusammenspiel mit der feelSpace-App signalisiert der Gürtel seinem Träger durch Vibrationselemente auf diskrete und intuitiv verständliche Weise die Richtung oder Route zu einem Ziel. Seit kurzem hat feelSpace eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Indiegogo gestartet, um den Gürtel zur Serienreife weiterentwickeln zu können.

Die Prototypenparty fand insgesamt zum achten Mal statt. Entwickelt wurde das Veranstaltungsformat von Mario Leupold, Dörte Roloff und Gunnar Spellmeyer. Die drei Hannoveraner verfügen über langjährige Erfahrungen in den Bereichen Produktentwicklung, Innovationsförderung und Veranstaltungsorganisation. Die nächste Protoypenparty findet am 18.08.2016 in Oldenburg statt.

Weitere Infos: www.prototypenparty.de