Das InnovationsCentrum Osnabrück ist das Technologie- und Gründerzentrum im Wirtschaftsraum Osnabrück. Nach unserem Motto „Ideen begegnen“ ist das ICO als der Ort für innovative und technologieorientierte Start-ups konzipiert, die in ihren Anfangsjahren keine Chancen auf interessante Kontakte und Ideen verpassen wollen!

Das ICO engagiert sich „nachhaltig“: „Grüne“ Tagungen sind möglich

Wiebke Vollbrecht, Ansprechpartnerin für „grünes Tagen“ im InnovationsCentrum Osnabrück, zeigt die hauseigene Photovoltaikanlage auf dem Dach des ICO. Im Ergebnis erreicht das ICO als Bürogebäude fast Passivhausstandard. Foto: ICO GmbH.

 

Jeder kann etwas für die Umwelt tun: www.gruen-tagen.de engagiert sich für klimafreundliche Veranstaltungen in der Region Osnabrück.

Das InnovationsCentrum Osnabrück (ICO) gehört seit Februar 2018 zum Netzwerk und ist somit das neuste Mitglied. „Das ICO ist schon sehr gut aufgestellt“, erklärt Wiebke Vollbrecht. Die Beheizung und Kühlung erfolgt über Geothermie. Dies geschieht über eine Betonkernaktivierung. Ergänzt wird das Konzept über eine leistungsfähige Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung. Ein Stellplatz für ein E-Auto befindet sich ebenfalls direkt vor dem ICO. „Wir erhoffen uns fachlichen Austausch und wollen einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten. Für das Jahr 2018 haben wir uns zum Beispiel vorgenommen, unsere Rechnungen ausschließlich per E-Mail zu versenden“, berichtet Vollbrecht.

Grün tagen, auch bekannt unter dem Begriff „Green Meetings“, sind in der Kongressbranche seit etwa zehn Jahren ein wichtiges Thema, das stetig an Bedeutung gewonnen hat. Vor acht Jahren wurde die Initiative „Grün tagen in Osnabrück“ von der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT) gegründet. Mittlerweile engagieren sich 18 Institutionen in dem Netzwerk. Das Ziel: den Tagungsstandort Osnabrück „grüner“ zu machen.

So geht’s: Die teilnehmenden Anbieter aus der Region Osnabrück setzen schrittweise Umweltmaßnahmen in ihren Betrieben um und fördern das Bewusstsein für umweltschonendes Handeln bei Veranstaltern und Teilnehmern. Jedes Mitglied legt pro Jahr sechs neue Umweltmaßnahmen für seinen Betrieb fest, die es umsetzt. In den vergangenen Jahren wurden bereits 480 Maßnahmen im Netzwerk realisiert.

Weitere Informationen zu „Grün Tagen“ in Osnabrück unter www.gruen-tagen.de