Wirtschaft trifft Wissenschaft zum Thema "Virtual Reality"

Die Virtual Reality wird von vielen Expert*innen als nächster großer Trend wie Internet oder Smartphones gesehen. Doch wie können Unternehmen hiervon profitieren? Dies beleuchtet die kommende Ausgabe des Formats "Wirtschaft trifft Wissenschaft" der Universität Osnabrück.

Virtual Reality(VR) ist zu einem allgegenwärtigen Thema geworden, das in allen möglichenBranchen sowie in Bildung und Wissenschaft mit großem Interesse aufgenommen wird. Wie das Internet und auch Smartphones bezeichnen Experten die virtuelle Realität als den nächsten großen Trend. VR hat das Potenzial, neu zu definieren: Wie werden wir digital interagieren? Wie werden wir zusammenarbeiten? Wie können wir gemeinsam lernen?

Obwohl VR noch in den Kinderschuhen steckt und die möglichen Anwendungen noch erforschtwerden, zeichnet sich bereits am Horizont der Zukunft ab, dass diese Technologie eine bedeutende Rolle bei der Gestaltung der digitalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts spielen wird. Wie real VR wirklich ist, was es von herkömmlichen Computersimulation unterscheidet und welche Implikationen sich daraus für mögliche Anwendungsbereiche ergeben zeigen Dr. Benjamin Schöne und Joanna Kisker im MeetUp.

Wissensaustausch und Vernetzung – das digitale Zeitalter bietet neue Möglichkeiten. Im „Wirtschaft trifft Wissenschaft-MeetUp“ kommen Promovierende der Universität und Vertreter*innen der Wirtschaft zu Wort. Die Veranstaltung wird organisiert vom Zentrum für Promovierende der Universität (ZePrOs), dem Transfer- und Innovationsmanagement der Osnabrücker Hochschulen, dem iuk-Netzwerk sowie der IHK Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim. Im PromotionsTransfer treffen Fragen der Wirtschaft auf innovative Ansätze der Forschung.

Zeit: Mittwoch, 08. Dezember 19:00-20:30 Uhr

Ort: online Plattform der Universität Osnabrück

Anmeldung per E-Mail: kristin.vogelsang(at)uni-osnabrueck.de